Weihnachten in St. Joseph

Weihnachten in St. Joseph

Die Gläubigen, die in dieser schwierigen Zeit Besinnung, Gemeinschaft, Geborgenheit und die Freude des Weihnachtsfestes suchten, waren in der Pfarrkirche St. Joseph auf jeden Fall an der richtigen Stelle. Mehrere feierliche Gottesdienste wurden am Heiligen Abend und an den Weihnachtstagen Angeboten – mit unterschiedlicher musikalischer Gestaltung unter Leitung von Helene von Rechenberg. Zusätzlich war das Mitfeiern einzelner Gottesdienste über Livestream zu Hause möglich. Pfarrer Peter Brummer sprach in seiner Predigt am Heiligen Abend von einer „Zeitenwende“ durch die Geburt Jesu. „Damals wurde uns der Retter und Heiland geboren, heute bringt er in anderer Weise sein Licht in die Finsternis der Welt und so vieler Menschen die trauern, einsam sind, schwach, ausgegrenzt oder niedergedrückt. Dies gilt auch für die, die in ihrem Glauben verunsichert sind oder mit Gott hadern. Gerade in dieser Zeit Lockdown-Zeit mit den notwendigen Abstands- und Distanzregelungen feiern wir die Zuwendung und die berührbare Nähe Gottes im Kind von Bethlehem. Der Immanuel – der Gott mit uns – ist es, der auch in diesem Jahr 2020 uns entgegenkommt, uns innerlich berührt und bewegt. Bei so vielen schlechten Nachrichten Tag für Tag mit den vielen Ungewissheiten ist die gute Nachricht, die Frohe Botschaft von der Nähe Gottes, verbunden mit dem Ruf der Engel „Fürchtet euch nicht!“ umso wertvoller. Sie wir uns hinein ins neue Jahr 2021 begleiten.“ Im ausführlichen Segensgebet waren besonders die Menschen mit einbezogen, die nicht dabei sein konnten und doch Nah oder Fern innerlich verbunden sind. Das „Licht von Bethlehem“ am Seitenaltar ist dafür ein schönes Zeichen. Die wunderbar geschmückte Weihnachtskirche mit dem großen Weihnachtsbild am Hochaltar „Anbetung der Könige“ lädt zum persönlichen Besuch ein.