St. Joseph feiert Patrozinium St. Joseph

St. Joseph feiert Patrozinium St. Joseph

Mit einem Festgottesdienst mit Auszügen aus der Messe pour deux voix égales – eine Messe für 2 Frauenstimmen und Orgel von Cécile Chaminade, hat die Pfarrgemeinde St. Joseph am Sonntag, den 17. März 2019 ihrem Namenspatron gedacht. Festprediger an diesem Tag war Prälat Hans Lindenberger, ehemaliger Caritasdirektor des Bistums München. In seiner Festpredigt zum Evangelium der Verklärung Jesu, das uns Gläubige eine Richtung angibt, ermutigte Hans Lindenberger die Gemeinde, weiter sozial zu handeln und immer nah an den Menschen zu bleiben. Er appellierte an die christliche Haltung des „Für“, eine Haltung der Barmherzigkeit und schlüsselte das Wort barmherzig auf in „arm“ und „Herz“, dass wir uns im Herzen berühren lassen und uns der Anderen erbarmen. Weiter sagte Lindenberger, können wir als Christen nicht mit dem Rücken zur Welt leben, sondern müssen hinschauen und das ist gar nicht selbstverständlich. Zum Kirchenpatron Joseph sagte er, dass er Vorbild für uns sein kann als der Diener für andere und schloss mit den Worten Bonhoeffers „Die Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist“. Bei herrlichem Wetter traf sich die Gemeinde dann im Brunnenhof um traditionell den Joseph-Brunnen wieder sprudeln zu lassen. Unterhalten wurden die Gläubigen von den St. Joseph-Bläsern. Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung luden Herrn Lindenberger dann zu einem Mittagessen im Roncallihaus ein und ließen den schönen Festtag bei netten Gesprächen ausklingen.