Ökumenischer Kinderbibeltag am Buß- und Bettag

Ökumenischer Kinderbibeltag am Buß- und Bettag

TUTZING. Voller Spannung begann am vergangenen schulfreien Mittwoch der diesjährige Kinderbibeltag. Um 9 Uhr verfolgten über 70 Kinder der 1. – 5. Klassen gebannt, was auf der großen Bühne im Roncallihaus geschah: Der 12-jährige Jesus zieht mit Maria und Josef nach Jerusalem, um das traditionelle Paschafest zu feiern. Nach den siebentägigen Feierlichkeiten, machen sich Maria und Josef mit der Pilgergruppe auf den Heimweg nach Nazareth. Plötzlich stellen sie mit Erschrecken fest, dass ihr Filius Jesus nicht bei der Gruppe ist. Besorgt eilen sie zurück nach Jerusalem und finden nach langer Suche Jesus im Tempel im Kreise der Gelehrten. Jesus teilt die Besorgnis seiner Eltern nicht und weist darauf hin, dass er sich doch im Hause seines Vaters befindet. 

Die beiden für die Kinder- und Jugendarbeit verantwortlichen Hauptamtlichen der beiden Kirchengemeinden, Diakon Manuel Radlhamer und Pastoralreferent Stefan Petry, inszenierten gemeinsam mit 18 ehrenamtlichen JugendleiterInnen dieses Theaterstück, um den Kindern einen Einblick in die Lebenswelt zur Zeit Jesu zu geben.

Die Lebenswirklichkeit von damals wurde außerdem erlebbar durch zeitgenössisches Essen, wie Datteln, Charosetmus, Granatäpfel und Pitabrot, außerdem lernten die Kinder Spiele kennen, die zur damaligen Zeit von den Kindern gespielt wurden, wie z.B. das traditionelle Dreidelspiel zum Chanukkafest oder das beliebte Rundmühlenspiel.

Nach einem gemeinsamen Picknick-Mittagessen im Roncallihaus und ausgelassenen Gruppenspielen im  Brunnenhof rundete ein besinnlicher Abschluss mit Liedern und Gebet den gemeinsamen Kinderbibeltag ab.