Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt

Kräuterweihe zu Maria Himmelfahrt

Pfarrer Rudi Spatschek segnete in Vertretung für Pfarrer Peter Brummer am 15. August, dem Mariä Himmelfahrts-Tag die Kräuter, die einige Frauen aus der Gemeinde gesammelt und gebunden hatten. Angeboten wurden sie gegen Spende für ein Schulbusprojekt eines Kinderheimes in Indien, das wir in Tutzing immer wieder unterstützen. Die Kräuter mit ihren heilenden Kräften stehen als Sinnbild für die Schöpfung Gottes, die in diesen Kräutern besonders spürbar, erlebbar und sogar essbar ist. In der Natur findet sich für fast jedes Leiden ein nützliches Kraut. Deshalb werden bei der Segnung die schützenden und heilenden Kräfte der Natur besonders hervorgehoben. Die Kräuterbuschen werden Zuhause im Hergottswinkel aufgehängt und so stehen das Haus und seine  Bewohner das ganze Jahr unter Gottes ganz besonderem Schutz.