Kirchenmusikalische Andacht zur Einstimmung in die Karwoche

Kirchenmusikalische Andacht zur Einstimmung in die Karwoche

Der Palmsonntag steht am Beginn der Karwoche, die uns zum Osterfest hinführt. Nach dem Einzug Jesu in Jerusalem beginnt nun seine Leidenszeit, die im Kreuzestod am Karfreitag gipfelt. Viele bedeutende Werke der Kirchenmusik haben die Passion Jesu als Thema. Die Musik schafft es besonders eindringlich, Leid und Schmerz darzustellen und den Hörer mit hineinzunehmen.

Eines der bedeutendsten Werke der Passionsmusik ist zweifelsohne die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach. Bach gelingt es, die Leidensgeschichte Jesu mit unserem eigenen Leben in Verbindung zu bringen – was bedeutet Tod und Auferstehung Jesu für mich persönlich?

Am Palmsonntag, 28.3. wurde um 18 Uhr eine kirchenmusikalische Andacht mit Wort, Gebet und Musik in der Pfarrkirche St. Joseph angeboten. Dabei erklang die berühmte Arie „Erbarme dich“ aus der eben erwähnten Matthäuspassion – allerdings nicht in der Originalbesetzung für Alt und Violine, sondern für Cello (Andreas Heinig) und Violine (Angelika Besch). Neben dieser Arie kam das berühmte Adagio von Albinoni zur Aufführung, ebenso ein Concerto von Händel und Vivaldi für Streicher. Pfarrer Peter Brummer führte mit Bibeltexten und Gebet durch diese kirchenmusikalische Andacht und stimmte somit in die Passionszeit ein. Die Andacht konnte via livestream auf youtube verfolgt werden und ist noch für einige Zeit abrufbar: https://youtu.be/3gCWpigGSok