Jugendfahrt nach Taizé

Jugendfahrt nach Taizé

Vom 31. Aug. bis 8. Sept. machte sich wieder eine Gruppe von 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen mit Pastoralreferent Stefan Petry aus Tutzing auf den Weg nach Taizé in Frankreich. In der von Frère Roger gegründeten Communauté lebt man bescheiden und einfach. Die Jugendlichen sind in Baracken oder auf dem Zeltplatz untergebracht und tragen alle zum gemeinsamen Leben bei, indem jeder eine Aufgabe übernimmt. Täglich finden drei Gebete statt, welche durch die typischen Gesänge von Taizé und einer 10-minütigen Stille geprägt sind. „Taizé ist für mich ein Ort der Ruhe und Erholung, wo man Kraft für den Alltag tanken kann. Am meisten hat mich die besondere, friedvolle Atmosphäre und die Balance zwischen Stille und Gemeinschaft beeindruckt.“ (Franziska 17)

„Taizé bedeutet für mich Spaß, Nachdenken und Gemeinschaft.“ (Anna 16) 
Außerdem finden täglich kurze Bibeleinführungen mit anschließenden Gesprächsgruppen statt, welche zum persönlichen Nachdenken und zum Austausch anregen. In Taizé fühlt sich jeder willkommen, man knüpft schnell Kontakte mit Menschen aus aller Welt. „Taizé ist für mich ein Ort ehrlicher Begegnung umrahmt von der Liebe Gottes.“ (Birgit 47) Hannah und Mirjam, die in Taizé zu besten Freundinnen geworden sind, stellen unisono fest: „Taizé ist ein großes Geschenk und für uns wie ein 2. Zuhause!“ (Mirjam und Hannah 16)