Friday for Future in Tutzing

Friday for Future in Tutzing

Dem weltweit ausgerufenen Klimatag am 20. September 2019 haben sich auch die Tutzinger angeschlossen. Um 10.40 Uhr läuteten alle Tutzinger Glocken eine Viertelstunde lang. Die Schulen machten aus diesem Tag einen Projekttag mit Vorträgen und Aktionen zum Thema Klimaschutz, kamen dann zu einem gemeinsamen Marsch durch Tutzing zusammen bis sie vor dem Rathaus eintrafen. Insgesamt 1.500 Menschen jeder Altersklasse hörten Bürgermeisterin Marlene Greinwald zu, die mit ihrer Rede den zweiten Teil des Tages eröffnete. Es gab eine Diskussion mit verschiedenen Standpunkten, die von der Studienleiterin der Evangelischen Akademie Katharina Hirschbrunn moderiert wurde.

Die Grundschule sang unter der Leitung von Hanna Krause das Lied „Höchste Zeit“ aus dem Musical „Plastik Planet“ und das Kloster bot zur Stärkung im Roncallihaus Eintopf an. Am Ende des Vormittags wurde dann auf dem Kirchenhügel ein Birnbaum gepflanzt, einer von sechs Bäumen, die die Stadt München über das Kindermuseum München zur Verfügung gestellt hat, weil der vorgesehene Standort in München nicht mehr zur Verfügung steht. Das Programm ging dann weiter mit einer Fahrrad-Codierungs-Aktion des ADFC und einer Fahrradtour zu verschiedenen Tutzinger Biotopen. Auch das Kurtheater Tutzing ist mit einem Filmabend und anschließendem Gespräch dabei. Gezeigt wird der Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Die Veranstalter haben die Hoffnung, dass dieser Tag bei allen Beteiligten zu einem Umdenken führt. Ein Dank sei hier noch den Pfarrgemeinderäten Hanna Krause und Konrad Hecht ausgesprochen, die die Impulsgeber für diesen Aktionstag waren und es geschafft haben, diese ganzen Institutionen und Schulen zusammen zu bringen.