Frauenkreis trifft sich zum Philosophieren

Frauenkreis trifft sich zum Philosophieren
Frau Manuela Pöschl kam zu unserem Treffen am 12. März 2013. Es ging ums philosophieren. Philosophieren heißt nicht, dass wir uns mit den großen Philosophen und deren komplexen Gedanken beschäftigen, sondern wir stellen uns eine Frage zu einem Thema, das unser aller Dasein und Zusammenleben in dieser Welt betrifft ohne eine endgültige Antwort zu erwarten. Frau Pöschl fragte uns, wann wir das letzte Mal so richtig glücklich waren. Diese philosophische Frage beleuchteten wir dann anhand von unseren Beispielen von verschiedenen Seiten, tauschten unsere unterschiedlichen Meinungen, Erfahrungen, Denkweisen miteinander aus und hielten uns dabei an bestimmte Gesprächsregeln. Beim Philosophieren gibt es kein „richtig“ und kein „falsch“ sondern nur verschiedene Ansichten, die durch intensives Nachdenken formuliert werden. Es handelt sich hier um eine gemeinsame Suche nach Erkenntnissen und nicht um einen Wettstreit wer „Recht“ hat oder wer der/die Schlauere ist. Die eineinhalb Stunden vergingen wie im Fluge und durch das Gespräch über das Glücklichsein, waren wir es danach auch alle. Ein sehr anregender Abend. Vielen Dank an Frau Pöschl!