Das Integrationstheater des Alten Kinos Ebersberg

Das Integrationstheater des Alten Kinos Ebersberg

Das Integrationstheater des Alten Kinos Ebersberg, kurz IKU 3.0 spielte am Dienstag, den 28. Mai 2019 im Roncallihaus in Tutzing. Das Programm hieß „Auf alle Fälle stabil“ und Stabilität ist es auch, was die Asylsuchenden brauchen und sich wünschen.Teils mit Ironie oder zynisch und auch zum Lachen inszenierten die TheaterleuteGeschichten, die sie sich selbst ausgedacht haben und die aus dem richtigen Leben gegriffen wurden. Zwei Frauen aus Deutschland, eine Kubanerin und sieben Männer aus Eritrea, Libyen, Senegal, Somalia und Afghanistan erzählten von Missverständnissen und Konflikten, die ein derartiger Kulturmix im Alltag hervorbringen kann. Pfarrer Brummer freute sich über die Truppe, die mit einer Authentizität das Leben in seiner Härte, die Konflikte und Sprachprobleme sowie das Zusammenleben mit den Deutschen und deren Werten spielten, dass es in seiner Tragik auch wieder zum Lachen war.