Stellenangebote

Stellenangebote

Wir benötigen für die Bereiche ‚Besuchsdienste – eine Geste der Verbundenheit‘ sowie im ‚Caritas Haus und Straßensammlung‘ und bei der “Instandhaltung des Roncallihauses‘ noch dringend Unterstützung.

Wir alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

© Albert Schweitzer (1875 – 1965), deutsch-französischer Arzt, Theologe, Musiker und Kulturphilosoph, Friedensnobelpreis 1952

Ehrenamt – eine Definition
Bei der ehrenamtlichen Tätigkeit handelt es sich um eine Aufgabe, die man ohne Bezahlung ausübt. Das Ehrenamt bezeichnet man auch als bürgerschaftliches Engagement. Es ist eine Arbeit, die man unentgeltlich, gemeinwohlorientiert und freiwillig ausübt. Ehrenamtliche Tätigkeiten sind für Menschen geeignet, welche mehr über sich selbst herausfinden wollen. So kann man sich selbst in ungewohnten Situationen erproben und lernt sich so nicht nur besser kennen, sondern sammelt auch Erfahrungen fürs Leben. Die Pfarrgemeinde St. Joseph hat ungefähr 300 Menschen, die sich in vielen Bereichen der Arbeit von St. Joseph engagieren. Trotzdem gibt es noch einige Aufgaben, die unterbesetzt oder sogar unbesetzt sind. Hierfür möchten wir Sie gewinnen und begeistern. Es bringt sehr viel Freude und den Umfang Ihres Engagements bestimmen Sie selbst.

Die Möglichkeiten in St. Joseph, sich ehrenamtlich zu engagieren, sind vielfältig.

 

Hier die Bereiche, wo Ihre Hilfe noch dringend notwendig wäre:

Besuchsdienste – eine Geste der Verbundenheit

Seit vielen Jahren haben wir Besuchsdienste im Krankenhaus, im Altersheim, zu Jubiläen oder bei Trauernden ohne Angehörige. Die bisherigen Teams musste aus Altersgründen aufhören, sind stark reduziert oder gar nicht mehr vorhanden, so dass wir hier eine große Lücke haben. Dem Pfarrgemeinderat ist es sehr wichtig, dass diese Lücke geschlossen wird. Vielleicht möchten Sie den Betroffenen Freude bringen mit Ihrem Zuspruch und Ihrer Zuwendung. Ihre Besuche würden einen wöchentlichen Zeitaufwand von 1-2 Stunden bedeuten.

Caritas Haus- und Straßensammlung

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, sammelt die Caritas Spenden an den Haustüren und auf den Straßen. Tausende von ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammlern sind in München und Oberbayern unterwegs. Leider können wir in Tutzing nicht mehr alles Straßen bedienen, weil das Team der CaritassammlerInnen aus Altersgründen immer kleiner wird. Die Spendengelder der Caritassammlung kommen zu 60% der Caritas in der Region und zu 40% der Pfarrgemeinde vor Ort zugute. Sowohl die Caritas wie auch die Pfarrei können mit den Spenden hilfsbedürftige und notleidende Menschen in der jeweiligen Region unterstützen. Also eine sehr wichtige Aufgabe! Wäre das etwas für Sie? Der Zeitaufwand beschränkt sich auf zweimal im Jahr und Sie selbst bestimmen, wie viele Straßen Sie übernehmen.

Instandhaltung des Roncallihauses

Ein großes Haus, wo jede Woche hunderte von Menschen hinein- und hinausgehen, bedeutet auch immer einige Reparaturen. Hier suchen wir geschickte Männer und auch Frauen, die sich handwerklich um das Haus kümmern. Immer wieder werden Ausstellungen auf- und abgebaut, müssen Fenster nachjustiert, „angeschrammte“ Wände ausgebessert, Lampen ausgetauscht werden, um nur einiges zu nennen. Wenn es Ihnen Freude bereitet, uns hier unter die Arme zu greifen, würden wir uns sehr freuen.

Insgesamt spielen ehrenamtliche Tätigkeiten eine wichtige Rolle in Deutschland. Ohne deren Bestehen würde es zu einer Vielzahl von Konflikten kommen, welche vor allem den sozialen Sektor betreffen würden. Deshalb: engagieren Sie sich in St. Joseph Tutzing!