Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt

Gestaltet wurde der Gottesdienst von CJT, einer Gruppe unserer Pfarrgemeinde mit jungen Menschen, die zusammen ihren Glauben leben und ihre Freizeit gestalten. Der Gedanke, diesen Gottesdienst zu gestalten, kam aus der Aktion für den Stationenweg in der Fastenzeit, wo sie mit Fußspuren aus Gips das Miteinander der Menschen in der Pfarrgemeinde und der Kirche dargestellt haben.

Aus einem Bibelgespräch zur heutigen Lesung aus der Apostelgeschichte, Kapitel 1, Verse 1-11 brachten sie der Pfarrgemeinde an diesem Tag ihre Gedanken mit. Sie erzählten von Menschen, die ihnen den Weg zum Glauben gezeigt und sie geprägt haben. Sie legten dar, was für sie „warten“ und die Kraft des Heiligen Geistes bedeutet und sie wollen Zeugen des Glaubens und Vorbilder für andere sein, damit unsere Kirche weiterlebt. Denn Glaube geht nicht ohne Kirche und ohne die Menschen, die diesen Weg mitgehen.

Die inhaltliche Gestaltung wurde ergänzt durch die wunderbare musikalische Gestaltung von Helene von Rechenberg an der Orgel und Thomas Bouterwek am Saxophon, so dass die Gottesdienstgemeinde innerlich gestärkt nach Hause gehen und den Feiertag zur Heimkehr des Gottessohnes genießen konnten.